Vertrauen | Khalil Gibran

Vertrauen ist eine Oase im Herzen, die von der Karawane des Denkens nie erreicht wird. Khalil Gibran

Posted on

Ideologie | Dürenmatt

Ideologie ist Ordnung auf Kosten des Weiterdenkens. Friedrich Dürrenmatt schweizerischer Schriftsteller

Posted on

Klug werden | La Rochefoucauld

„Der Wunsch, klug zu erscheinen, verhindert oft, es zu werden.“ François VI. Duc de La Rochefoucauld (1613 – 1680), franz. Offizier, Diplomat und Schriftsteller

Posted on

Phantasie | Karl Kraus

„Phantasie ist das Salz in der Suppe der Vernunft.“ Karl Kraus (1874 – 1936), österreichischer Schriftsteller, Publizist, Satiriker, Lyriker, Aphoristiker und Dramatiker

Posted on

Vernunft | Casanova

„Die Vernunft ist des Herzens größte Feindin“ Giacomo Girolamo Casanova (1725 – 1798), Chevalier de Seingalt, wie er sich selber adelte, italienischer Abenteurer und Schriftsteller Quelle: Casanova, Memoiren. Vollständige Ausgabe in der Übertragung von Heinrich Conrad, Goldmann, o. J

Posted on

Fragen | Dostojewski

„Wer fragt, der lernt – wer lernt, hat Fragen“ Fjodor Dostojewski  

Posted on

Lebensweg | Goethe

„Der Mensch mag sich wenden, wohin er will, stets wird er auf jenen Weg wieder zurückkehren, den ihm die Natur einmal vorgezeichnet hat.“ Johann Wolfgang von Goethe (1749 – 1832), deutscher Dichter der Klassik, Naturwissenschaftler und Staatsmann Quelle: Goethe, Autobiographisches. Aus meinem Leben. Dichtung und … mehr erfahrenLebensweg | Goethe

Posted on

Menschsein | Goethe

„Sehen wir nun während unseres Lebensganges dasjenige von andern geleistet, wozu wir selbst früher einen Beruf fühlten, ihn aber, mit manchen andern, aufgeben mußten; dann tritt das schöne Gefühl ein, daß die Menschheit zusammen erst der wahre Mensch ist, und daß der Einzelne nur froh … mehr erfahrenMenschsein | Goethe

Posted on

Querdenken | Picabia

„Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann.“ Francis Picabia

Posted on